Direkt zum Inhalt

Besetzung der Hainburger Au

Datum
Location
Beschreibung

In der eisigen Kälte des Dezember 1984 besetzten tausende  UmweltschützerInnen die Stopfenreuther Au, um die Errichtung des größten Donaukraftwerkes bei Hainburg zu verhindern. Zeltlager, hunderte Barrikaden und Aufsehen erregende Aktionen führten zu einer neuen Form des Widerstandes, der die Konsensfähigkeit der österreichischen Politik und Gesellschaft auf eine harte Probe stellte. Manfred Rosenberger ist Biologe, Historiker, Nationalpark-Ranger im Nationalpark Donau-Auen und Kulturvermittler im Museum Niederösterreich/St. Pölten.

Eintritt frei | freiwillige Spende